Freiwilligenarbeit beim AHSFA – Peru

bild-peruWenn man Peru hört, dann denken die meisten gleich an Machu Picchu und Lamas – mir geht es da nicht anders. Allerdings gibt es weit ab von den touristischen Zielen im nördlichen Teil von Peru ein absolut tolles Tierschutz-Projekt – Die AHSFA- Asociación Humanitaria „San Fransisco De Asis“. Die AHSFA ist ein kleines, lokales Tierschutz- Projekt, bei dem es hauptsächlich darum geht, die Zahl der Streuner zu verringern und den Einheimischen die Bedürfnisse der Tiere näher zu bringen.

Wie kann ich helfen?

  • Allgemeine Hilfe:

    Mit den Hunden spatzieren gehen / Administrative Aufgeben/ Pflege und Reparaturen der Anlage/ Informationen an Schulen und Einheimische weitergeben

  • Tierärzte: 

    Es gibt eine kleine Klinik auf dem Tierheim-Gelände und deine Hauptaufgabe in diesem Bereich ist die Sterilisation

Gibt es Kosten?

Man muss für die Unterkunft auf dem Gelände bezahlen, die Kosten sind wie folgt und beinhalten Unterkunft/ 3 Mahlzeiten unter der Woche/ Frühstück am Wochenende/ Transport zum Tierheim und zurück: S/375.00 pro Woche für allgemeine Freiwilligen und S/525.00 pro Woche für Tierärzte.

peru5

Was erwartet mich?

  • Das ländliche Leben im Norden Perus
  • Da es ein sehr kleines und lokales Projekt ist, kannst du gleich die Veränderungen sehen, die du durch deine Mithilfe erzielst
  • Du kannst natürlich trotzdem Lamas und den Machu Picchu sehen 🙂

Wie komme ich dahin?

Das Tierheim befindet sich in Colan, einer kleinen Küstenstadt im Norden Perus. Mit dem Flugzeug braucht man ca. 1 Stunde von Lima aus und der nächste Flughafen befindet sich in
Piura. Von Piura aus dauert es wieder ca. 1 Stunde mit dem Bus, bis man in Colan ankommt.

Wo kann ich übernachten?

Du musst in der vom Projekt gestellt Unterkunft schlafen, da es einerseits sicherer ist und andererseits das Projekt finanziell unterstützt. Die Kosten: S/375.00 pro Woche für allgemeine Freiwilligen und S/525.00 pro Woche für Tierärzte. Diese Kosten beinhalten 3 Mahlzeiten unter der Woche und Frühstück am Wochenende, sowie einen Wäsche-Service. Außerdem wird dir bei der Organisation und dem Transport geholfen.

peru6

Was sollte ich mitbringen?

Bargeld! Es gibt keine Geldautomaten in Colan, also tausche dein Geld am besten direkt am Flughafen um. Shorts und Tops reichen als Kleidung aus, da das Klima recht mild ist, aber eine Jacke für abends schadet auch nicht. Wenn du mit deinem Zuhause in Kontakt bleiben willst, solltest du dir ein Handy am Flughafen mieten, das ist wohl günstiger, als dein eigenes zu verwenden.

Adresse:

Asoc. Humanitaria San Francisco De Asis Center
Colan, Piura, Northern Peru
Tele: (cell/mobile) 073 – 969686814
Email: rosagordon2003@hotmail.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.